Wissenswertes

Beurlaubungen, Krankheit / Nichtteilnahme am Unterricht

Beurlaubungen können aus wichtigem Grund erfolgen. Bis zu drei Unterrichtstage beurlaubt die Klassenleitung, in anderen Fällen die Schulleitung. Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien können, in Ausnahmefällen, nur von der Schulleitung ausgesprochen werden. Die Vorlage einer schriftlichen Begründung und die Vorlage von Nachweisen kann verlangt werden.

Wir bitten Sie daher, die Ferientermine bei Ihren Urlaubsdispositionen zu beachten.

Schüler und Schülerinnen, die wegen Krankheit, Arzttermin o. ä. verhindert sind, am Unterricht oder an anderen schulischen Veranstaltungen teilzunehmen, müssen durch die Eltern ab dem zweiten Tag schriftlich entschuldigt werden. Die schriftliche Entschuldigung sollte spätestens am dritten Tag der Schule vorliegen. Nach § 22 der Schulordnung sind die Gründe für das Schulversäumnis durch die Erziehungsberechtigten schriftlich mitzuteilen. Die zusätzliche Vorlage von Nachweisen, in besonderen Fällen von ärztlichen, ausnahmsweise von schulärztlichen Attesten, kann verlangt werden.

Erkrankungen

Geben Sie, bei plötzlicher Erkrankung Ihres Kindes, morgens kurz telefonisch in der Schule Bescheid, damit wir wissen, dass Ihrem Kind auf dem Schulweg nichts zugestoßen ist. Dazu sind Sie als Erziehungsberechtige laut Schulordnung verpflichtet.

Sollte sich Ihr Kind schon morgens nicht gut fühlen oder leicht erkrankt sein, raten wir Ihnen davon abzusehen, das Kind zur Schule zu schicken. In jüngster Vergangenheit kam es häufig vor, dass Kinder krank zur Schule kamen und wir sie abholen lassen mussten. In manchen Fällen ist es äußerst schwierig, die Eltern zu erreichen. Stellen Sie sicher, dass eine von Ihnen autorisierte Person das Kind abholen kann, sollten Sie verhindert sein. Es ist nicht unsere Aufgabe und wir haben nicht das Personal, kranke Kinder individuell zu betreuen.

Besonders wichtig ist eine umgehende Benachrichtigung der Schule, wenn Ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit leidet. Hierzu zählen z. B. die gängigen Kinderkrankheiten, aber auch Infektionen mit Parasiten, die leicht übertragbar sind und sich daher schnell ausbreiten können.

 

 

Betreuende Grundschule

Ihre Kinder können vor und nach dem Unterricht in der „Betreuenden Grundschule“ betreut werden. Dies ist ein Angebot des Schulträgers, der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen.

Das Betreuungsangebot beginnt morgens um 7:15 Uhr und endet von Montag bis Donnerstag um 14:00 Uhr, freitags um 16:15 Uhr.

An jedem letzten Schultag vor Ferien und am Zeugnisausgabetag (29. Januar 2016) endet für alle Kinder der Unterricht um 12:15 Uhr.

Die Zeiten der betreuenden Grundschule bleiben jedoch unverändert!

Mitarbeiter / innen


Frau Fehlberg

Frau Fruck

Frau Hilsdorf