IGS Gerhard Ertl Sprendlingen

Am Ende der 4. Klasse in der Grundschule stehen die Kinder vor einem weiteren wichtigen Einschnitt, dem Übergang in die weiterführende Schule. Es ist die gemeinsame Verantwortung von Grundschule und weiterführender Schule, die Kinder und Eltern bei diesem Prozess zu begleiten. Um den Übergang aktiv für die Schülerinnen und Schüler zu gestalten, startete die Grundschule Sprendlingen am 11.11.2015 eine Kooperation mit der IGS Gerhard Ertl. Zunächst wurde bei Treffen mit Kolleginnen und Kollegen der Orientierungsstufe der IGS und Lehrkräften der Grundschule überlegt, wie die gemeinsame Zusammenarbeit effektiv gestaltet werden kann. Um Einblicke in die jeweilige Arbeit der Schulen gewinnen zu können, begann unser gemeinsames Projekt mit einer gegenseitigen Hospitation der Lehrkräfte an beiden Schularten. Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2015/16 folgten Hospitationen der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Grundschule in der Orientierungsstufe der IGS. Treffen mit den Lehrkräften schlossen sich an, um die Hospitationen zu evaluieren und weitere Planungen vorzunehmen. Für die Schülerinnen und Schüler waren dies aufschlussreiche Erfahrungen, da sie die Arbeitsweise der weiterführenden Schule kennenlernten. Damit soll unter anderem erreicht werden, den Kindern die Ängste vor dem Übergang zu nehmen und Freude auf die neue Schule zu wecken. Sowohl Hospitationen der 4. Klassen als auch reger Austausch zwischen den Lehrkräften beider Schulen finden seitdem regelmäßig statt.